SPALTUNGSAKT „AUFGESCHOBEN“

In seiner heutigen Pressekonferenz versuchte der Bundesrat einerseits, den schwelenden Unmut in Bevölkerung und Wirtschaft aufzufangen und andererseits klar zu machen, wer in der Schweiz das Sagen und die Deutungshoheit hat: „Wir können die Ausweitung des COVID-Zertifikats jederzeit beschliessen, sollte dies nötig werden.

Die endgĂŒltige Spaltung der Gesellschaft ist also nicht abgewendet, sondern lediglich aufgeschoben. Einzelne Aktivisten schreiben sich bereits auf ihre Fahnen, dass ihre Aktionen den Ausschlag fĂŒr das Zögern der Landesregierung gegeben hĂ€tten. Wir gehen vielmehr davon aus, dass der Bundesrat nicht abschĂ€tzen kann, welche Auswirkungen ein solcher Entscheid fĂŒr den Frieden im Land haben wird. Dazu kommt erschwerend die bevorstehende Abstimmung ĂŒber das COVID- Gesetz, welche am 28. November 2021 stattfinden wird. Verliert der Bundesrat diese Abstimmung, steht er quasi mittellos da und mĂŒsste Massnahmen wie das COVID-Zertifikat einstellen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, dass wir uns nicht nur in der digitalen, sondern auch in der realen Welt sichtbar vernetzen.

Am kommenden Samstag , den 4. September 2021 findet in Chur, organisiert vom Verein „Stiller Protest“ ein bewilligter Protestmarsch mit anschliessender Kundgebung statt. Wir laden alle Animapper ein, an diesem Anlass teilzunehmen. Falls du noch nie an einer Demonstration gewesen bist, ist das die perfekte Gelegenheit, friedlich fĂŒr deine Rechte einzustehen und dabei auch noch tolle neue Menschen kennen zu lernen.

Ein Gedanke zu „SPALTUNGSAKT „AUFGESCHOBEN“

  1. Martin Hofer Antworten

    Der Staat beschuldigt mich ohne jegliche Beweise, ich könnte krank oder ansteckend sein. Vor welchem Gericht hat eine solche Anschuldigung Bestand? Obwohl ich offensichtlich gesund bin, darf ich keine Restaurants mehr betreten. Ich habe vor Viren und anderen Keimen nicht mehr Angst als frĂŒher. FĂŒr deren BekĂ€mpfung ist mein Immunsystem zustĂ€ndig, nicht der Bundesrat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.