Überall in der Schweiz bilden sich immer mehr regionale „Notfall-Gruppen“, um gemeinsam Vorkehrungen fĂŒr den Fall eines Blackouts (Strom- und/oder Internetausfall) oder plötzlich eintretende LieferengpĂ€sse zu treffen. Ganz nach dem Motto „ZĂ€me goht’s besser“ treffen sich Menschen aus dem gleichen Ort, um gemeinsam herauszufinden, wie man am besten damit umgeht, ohne zu „overpacen“ oder daran zu verzweifeln. Innerhalb von 2 Wochen existieren auf dem Kanal ANIMAP.CH – Regionale Notfallgruppen bereits mehr als 140 Ortsgruppen, das entspricht rund 6,5% aller Schweizer Gemeinden.

Wir laden alle Menschen ein, sich ĂŒber diesen Kanal zu vernetzen, indem sie 1. ĂŒber die Suchfunktion prĂŒfen, ob es fĂŒr ihren Wohnort bereits einen Chat gibt oder 2. ĂŒber diesen Link  ihre PLZ und den Ort eintragen, damit der Chat eröffnet werden kann. FĂŒr die Teilnahme benötigst du die zensurfreie App „Telegram“, welche du hier herunterladen kannst.

Zu all jenen die glauben, im Notfall ohne regionale Vernetzung mit Gleichgesinnten zurecht zu kommen: „Hoffentlich behaltet ihr Recht.“